Nach den Enttäuschungen vom Wochenende stehen für Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen am Dienstagabend im Rahmen des dritten Spieltages der Champions League richtungsweisende Partien auf dem Programm. Gerade für Leverkusen haben die beiden Duelle mit den Tottenham Hotspurs am Dienstag in der BayArena und zwei Wochen später in London enorme Bedeutung, ist die Werkself doch mit nur zwei Punkten eher schwach gestartet.

Für den BVB sieht es mit vier Zählern besser aus, doch zwei schlechte Ergebnisse gegen Sporting Lissabon würden den mindestens angestrebten zweiten Platz hinter Real Madrid gefährden. Und nach zuletzt nur einem Punkt aus zwei Bundesliga-Spielen sollte man nicht automatisch davon ausgehen, dass die Borussia in Lissabon problemlos gewinnt, wenngleich die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel natürlich als Favorit nach Portugal reist.

Bayer Leverkusen – Tottenham Hotspur, 18.10.2016, 20.45 Uhr

Nach dem 2:0 gegen Dortmund vor der Länderspielpause hat Bayer Leverkusen am Wochenende mit der 1:2-Niederlage beim SV Werder Bremen wieder einen Rückschlag erlitten. Mit erst zehn Punkten steht die Mannschaft von Trainer Roger Schmidt in der Bundesliga-Tabelle nur im Mittelfeld und muss aufpassen, nicht den Anschluss an ganz oben zu verlieren.

Nun liegt aber erst einmal der Fokus auf dem Spiel gegen Tottenham, das gewonnen werden muss, um das klar gesetzte Ziel Achtelfinale im Blick zu behalten. Andernfalls wäre der Druck vor dem Rückspiel bei den Spurs, die in der Premier League mit einem Punkt Rückstand auf Platz eins Dritter sind, schon sehr groß.

Die Buchmacher sehen die Partie Leverkusen gegen Tottenham relativ offen, allerdings eine leichte Tendenz pro Leverkusen, wie ein Blick auf die Wettquoten zeigt. So ist die Quote 2,21 von Betsafe und Betsson die beste für Wetten auf einen Leverkusener Heimsieg, während es für Tipps auf Tottenham maximal die von Betway offerierte Quote 3,60 gibt. Wer an ein Unentschieden glaubt, mit dem die Gäste sicher besser leben könnten, ist mit der Quote 3,50 von William Hill, Tipico oder Bet365 (Jetzt aktuelle Erfahrungen auf Sportwetten-Online.com lesen) am besten bedient. Die Quoten kommen mit freundlicher Unterstützung von www.sportwetten-online.com.

Sporting Lissabon – Borussia Dortmund, 18.10.2016, 20.45 Uhr

Während Sporting Lissabon in der dritten Pokalrunde beim FC Famalicao einen 1:0-Pflichtsieg landete, musste sich Dortmund am Freitag mit einem 1:1 gegen Hertha BSC begnügen und ist dadurch auf Rang vier der Bundesliga abgerutscht. Dass Trainer Thomas Tuchel angesichts vieler verletzter oder angeschlagener Spieler nicht aus dem Vollen schöpfen konnte, war sicherlich ein Grund für den eher schwachen Auftritt, doch viel besser sieht es in personeller Hinsicht auch in Lissabon nicht aus. Immerhin besteht aber die Hoffnung, Marc Bartra und den nur eingewechselten Ousmane Dembele von Beginn an bringen zu können.

Trotz der nicht optimalen Personallage sehen die Buchmacher Dortmund mit einer maximalen Quote 2,30 von Interwetten in einer leichten Favoritenrolle. Für Wetten auf Sporting führen derweil William Hill und Tipico jeweils mit der 3,60 den Quotenvergleich an. Und für ein Unentschieden sind Betsafe und Betsson mit der Quote 3,80 die erste Wahl.